FEUERWEHR

STYREX 2016


Autor: Peter P.
Geschrieben am: 13.10.2016


Ausgangslage: Durch ein schweres Erdbeben ist die Infrastruktur im Bereich der Ortschaft ``Mühlried´´ stark beschädigt. Weiteres erschweren Stromausfälle und versperrte Straßen die Rettungsmaßnahmen der örtlichen Kräfte.

Der Samariterbund Steiermark und das Medizinisches Katastrophen-Hilfswerk Deutschland (MHW) leiten den Übungseinsatz vor Ort, unterstützt von den Kräften der Österreichischen Wasserrettung, dem Krisenintervensteam (KIT) des Landes Steiermark und der Rettungshundestaffel des Samariterbundes Wien-Simmering.

Die Feuerwehren von Dobl und Zwaring-Pöls beteiligten sich an dieser Übung am Sa., 8.10.2016 aufgrund der Alarmierung nach einem fixtiven Nachbeben in der Nacht von Freitag auf Samstag.

Die Aufgaben für die beiden Feuerwehren waren die Menschenrettung aus beschädigten Gebäuden über den Leiterweg, nachdem die Personen durch die Rettungshunde aufgespürt wurden. Auch standen Atemschutztrupps im Einsatz, um nach vermissten Personen in einem stark verrauchten Gebäude zu suchen und diese schließlich zu retten.

Eine weitere Mannschaft der Feuerwehr Zwaring-Pöls führte die Rettung einer Person aus einem beschädigten PKW mit dem hydraulischen Rettungsgerät durch. Die Erstversorgungen übernahmen jeweils die Kollegen vom Samariterbund und dem MHW.

Ziel dieser umfangreichen Übungen war die Optimierung der Zusammenarbeit von mehreren Einsatzorganisationen. Die übrigen Einsatzkräfte (Samariterbund, MHW) haben diese Einsatzübung im Zeitraum von 6.bis einschließlich 9. Oktober am GÜPL Pöls durchgeführt und dazu auch ein Basiscamp inklusive Sanitätsstelle aufgebaut.

Im Namen der Feuerwehr sagen wir DANKE für die tolle Zusammenarbeit bei dieser Übung im Rahmen der STYREX 2016